LOGO-BC

Schörgis Skitipp: Worauf es bei deinem Skihelm ankommt

Der Berg ruft und lockt auf bestens präparierte Pisten. Hand aufs Herz, trägst du eigentlich einen Helm? Obwohl hierzulande die Helmpflicht nur für Kinder bis 15 Jahre gilt, gehört der Kopfschutz eigentlich zum guten Ton. Der richtige Skihelm ist längst nicht mehr nur eine Sicherheitsmaßnahme, sondern verbindet Stil und Komfort. Ich verrate dir heute, worauf es bei der Helmwahl wirklich ankommt.

Jetzt Beitrag teilen:

So sitzt der Helm korrekt

Skihelme sorgen für mehr Sicherheit, minimieren das Risiko schwerer Kopfverletzungen und können sogar bei Schadenersatzansprüchen eine wichtige Rolle spielen (das Münchener Oberlandesgericht sprach 2012 beispielsweise einem verunfallten Kläger eine Teilschuld an seinen Verletzungen zu, weil dieser keinen Helm trug). Damit es auch mit diesem umfassenden Schutz klappt, muss der Skihelm richtig sitzen.

Deinen Kopfumfang misst du etwa einen Finger breit oberhalb deiner Augenbrauen. Anhand der Größentabelle des Herstellers siehst du sofort, ob der Helm passt. Im Groben reicht die Skala von XXS (48 cm) bis XL (62 cm). Viele Skihelme decken mehrere Größenbereiche ab. Hier kannst du mit einem Verstellrädchen, meist am Hinterkopf angebracht, die Feinjustierung vornehmen.

 

Wichtige Faktoren für den Helmkauf

Größe und Passform legen den Grundstein für deine Kaufentscheidung, doch gibt es noch weitere Faktoren, die dich zum Skihelm deiner kopfgesunden Träume führen. Achte auf:

  • Kinnriemen: Eine Polsterung entlang des Bandes und am Verschluss, ist Pflicht. Der Kinnriemen sollte fest sitzen, ohne dabei Bewegungen, Schlucken oder Atmen einzuschränken.
  • Polsterung: Hautverträgliche Polsterung, möglichst komplett atmungsaktiv, sorgt für deutlich mehr Komfort, sollte zudem problemlos herauszunehmen und somit waschbar sein. Zudem achtest du auf Wärmeisolation und Schutz vor den Elementen.
  • Material: In-Mould oder Hardshell? Bei der ersteren Variante wird die Außenschale aus dünnem Polycarbonat und die Innenschale aus EPS in einem einzigen Arbeitsschritt fest miteinander verbunden. Das Ergebnis ist eine besonders leichte und stabile Konstruktion. Hardshell Helme haben eine etwas dickere Schale aus Hartplastik, die mit der inneren EPS-Schale verklebt wird. Diese Variante ist robuster, dafür aber auch ein wenig schwerer als die In-Mould Bauweise.
  • Belüftung: Die Belüftungsschlitze sollten über den Helm verteilt sein. Ein Teil der Öffnungen lässt die Luft einströmen, durch den anderen Teil entweicht sie wieder. Aktive Belüftung bedeutet das die Öffnungen individuell verschließbar sind. Bei einer passiven Belüftung bleiben alle Öffnungen offen.
  • Visier: Der Schutz deiner Augen ist ebenfalls wichtig. Immer mehr Helme sind mit integriertem Visier mit unterschiedlichen Lichtdurchlässigkeiten (Stufe 2 und 3 bei BLACK CREVICE-Helmen) versehen. Ansonsten brauchst du definitiv eine Skibrille, und die sollte mit dem Rahmen perfekt in die Helmausnehmung passen, damit du optimalen Schutz vor den Elementen genießt.
  • Lebensdauer: Wie lange dein Helm hält, hängt unter anderem von der Lagerung ab. Bei ordentlich Sonnenlichteinstrahlung wäre alle zwei bis drei Jahre, ansonsten alle fünf bis acht Jahre ein Tausch notwendig. Bei Unfällen, Stürzen auf den Helm oder bei Verformung bitte umgehend wechseln!

 

Das zeichnet BLACK CREVICE-Skihelme aus

Qualität, Know-how, zeitlos schönes Design und das richtige Preis-Leistungs-Verhältnis macht diese Helme zu deiner ersten Wahl. Sie erfüllen sämtliche Ansprüche an starke Passform und maximale Sicherheit, und zeichnen sich durch klassisches Stilbewusstsein aus. Zudem genießt du folgende Vorteile:

  • Rotation Fitting System mit Stellschraube zur Feinjustierung der Helmgröße
  • Belüftungssystem in allen Helmen, teils verstellbar
  • Pflegeleichtes Innenfutter: herausnehmbar, antibakteriell, anti-allergisch
  • Gepolsterter Kinnriemen für besten Komfort
  • Modelle mit integriertem und ohne Visier (passende Skibrillen separat erhältlich)

Volle Sicherheit, maximaler Fahrspaß und absolute Stilsicherheit: Mit BLACK CREVICE-Skihelmen fühlst du dich auf den Pisten so richtig wohl. Finde dein perfektes Modell!

“Philipp Schörghofer - zweifacher Weltmeister und Weltcupsieger”